Johanna Peltner-Rambeck

Lyrik

Ich hielte ruhig

 

Ich hielte ruhig, wenn du mich

berühren würdest, würde die

Augen niederschlagen,

damit Du Deine Augen

behalten kannst, würde

den Mund schließen, kein

Laut soll Dich ablenken

von der Bewegung hin zu mir.

Weiter kann ich nicht denken

noch fühlen, Du bist nicht da.